Theater-Minifestival vom 9.-11. Mai

Veröffentlicht in Aktuelles

THEATER-MINIFESTIVAL der JACOB-GRIMM-SCHULE KASSEL

Die Grundkurse für „Darstellendes Spiel“ der Jahrgangsstufe Q2 präsentieren:

DS AULEPP
SIND WIR SCHON DA? DYSTOPIA.

Dystopien sind kollektive Alpträume. Der Kurs zeigt Annäherungen an Motive dystopischer Klassiker wie „1984“ und „Schöne Neue Welt“ und streift deren Relevanz in unserer heutigen Lebensrealität. Eine düstere Collage, in der wir uns nur allzu oft wiederfinden.

Do. 9. Mai 2019, 19:00
Fr. 10. Mai 2019, 19:45

 

DS WEYER
WIЯRKLICHKEITEN

Wo beginnt der Traum und wo die Wirklichkeit? Wie beeinflusst der Alltag unsere Träume – wie beeinflussen die Träume unseren Alltag? Haben Träume überhaupt noch Platz in unserer Gesellschaft?

Dies waren einige der Leitfragen und -motive, die am Anfang der Stückentwicklung des DS-Kurses der Q2 standen. Nach langer und intensiver Auseinandersetzung mit dem Thema „Traum“ und den Formen und Praktiken des Tanztheaters entstanden verschiedene Sequenzen, die sich zu einer Szenencollage zusammenfügen. Zum Eintauchen in diese ganz eigene Welt der WIЯRKLICHKEITEN lädt der Kurs herzlich ein.

Fr. 10. Mai 2019, 19:00
Sa. 11. Mai 2019, 19:45

 

DS VENTURA
INSOMNIA

Was ist real? Wie unterscheidet man den Traum von der Wirklichkeit? Und wo ist eigentlich mein Platz in der Welt? Mit diesen und anderen Fragen hat sich die Gruppe auseinandergesetzt, Träume, gute wie schlechte, verarbeitet und die Gesellschaft begutachtet.
Steigen sie ein in eine Welt voller Gefahren und Wunder.

Do. 9. Mai 2019, 19:45
Sa. 11. Mai 2019, 19:00

EINTRITT pro Abend: 6,-/4,-
Dock 4, Studiobühne Deck 1, Eingang Oberste Gasse, 34117 Kassel

Plakat zur Veranstaltung