Zu Gast in den USA

Veröffentlicht in Aktuelles

 

DSC07077 2Einen typisch amerikanischen „School Spirit“ und ein umfangreiches Sightseeing-Programm – das konnten 20 JGS-Schülerinnen und Schüler drei Wochen lang im Herbst 2019 erleben. Pennsylvania hieß das Ziel der Gruppe, die in Begleitung von Dierk Fooken und Kai Söther Richtung USA flogen. Bei dem Besuch der Donegal High School in dem kleinen Ort Mount Joy wohnten die deutschen Besucher zwei Wochen in Gastfamilien und sammelten viele Eindrücke des „American Way of Life“. Dazu gehörten selbstverständlich die Fahrt im typischen gelben Schulbus sowie ein „Potluck“ zum Kennenlernen, ein gemeinsamer Abend mit Essen und Spielen.
Dass die amerikanische Schulkultur einen ganz eigenen Stellenwert hat, erfuhren die deutschen Gastschüler im Laufe der „Homecoming Week“, während der jeden Tag ein anderes Motto die Kleidung der amerikanischen Schüler und Lehrer prägte und die ihren ganz eigenen Spirit verbreitete. Dazu gehörte auch das Homecoming-Footballspiel. Den Höhepunkt stellte dann allerdings der „Homecoming Dance“, das Ereignis des Schuljahres, dar, ein Ball, bei dem das passende festliche Outfit nicht fehlen durfte.
Außerdem hatten die JGS-Schüler die Möglichkeit, Ausflüge in die Umgebung zu machen: Sowohl Washington D.C. als auch Lancaster County, Heimat der Amish, standen auf dem Programm.
Ein New-York-Besuch rundete die USA-Fahrt ab, natürlich mit dem obligatorischen Touristenprogramm: Central Park, Freiheitsstatue und Times Square, Ellis Island sowie die Aussicht vom Empire State Building, Broadway und Ground Zero durften nicht fehlen und bildeten ein sehr abwechslungsreiches, teilweise auch nachdenklich stimmendes Programm.
Trotz Jetlags zum Schulbeginn berichteten alle von beeindruckenden Erlebnissen. Der Gegenbesuch der Amerikaner findet im Juni statt. Alle zwei Jahre haben JGS-Schüler die Chance, bei dem Austauschprogramm mitzumachen.DSC07201Fotos: Die JGS-Schüler während der Mottowoche und beim jährlichen Schulball der Donegal High School (Dierk Fooken)