Warnung vor der Diktatur beim Grimm Forum

Veröffentlicht in Aktuelles

820b4b01 a60c 4f1f 98c7 c00db34271d5„Kennst du das Land, wo die Kanonen blühn?“ lautet der Titel eines Gedichts von Erich Kästner aus dem Jahr 1928. Recherchiert man genauer, gab es bereits viele Stimmen in der Weimarer Republik, die vor dem Erstarken der Nationalsozialisten und einem künftigen Krieg warnten – aber leider nicht erhört wurden. Mit solchen zeitkritischen Zeugnissen aus der Zeit vor, aber auch nach dem Zweiten Weltkrieg beschäftigten sich vergangenes Halbjahr Schülerinnen und Schüler der Q2 des Geschichtskurses von Anne Nitsch. Die Ergebnisse, die im Rahmen einer Klausurersatzleistung entstanden, präsentierten diese nun zu Beginn des neuen Schuljahres im Rahmen eines Grimm Forums Eltern, Mitschülern und Interessierten im Foyer der Jacob-Grimm-Schule.
b1333796 26ab 4d1b 9203 42e951ce3bc8Zu hören waren unter anderem Gedichte von Erich Kästner, Bertolt Brecht, Kurt Tucholsky und Paul Celan, die die Schüler eigenständig vertonten, mit Kommentaren versahen, mit Musik unter- oder Bildzusammenstellungen hinterlegten. Beeindruckend wurde deutlich, wie aktuell viele dieser Zeugnisse sind, die vor den Gefahren einer Diktatur warnten und deshalb 1933 verbrannt wurden. So endete der Abend auch mit dem Beitrag Nora Lichts zu Martin Niemöllers fragenden Worten: „Wissen wir, was wir tun?“, sodass das Publikum mit diesem Denkanstoß in die heranbrechende Nacht entlassen wurde. Musikalisch eingerahmt wurden die Beiträge eindrucksvoll von Adele Laurich an der Geige und Jan Schmelzer am Klavier.
Der Förderverein der Jacob-Grimm-Schule lädt regelmäßig zu den Grimm Foren ein, die Einblick in die Arbeit der Schülerinnen und Schüler an der JGS geben soll. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch die Cafeteria unter der Leitung von Kai Söther.


Mitwirkende: Pauline Carl, Nathalie Held, Emma Zucchi, Theresa Redslob, Carla Rieser, Berit Schäfer, Luca Ohlwein, Rosa Tübek, Moritz Franz, Weeke Haas, Mirana Tantely, Julia Lange, Charlotta Wolkewitz, Lia Michel, Philipp Stöcker, Christin Lakies, Nina Gajowski, Lilly Becker, Sofia Meißner, Leandra Persch, Nora Licht

Fotos: Annabelle Weyer

 

 

 

 

59f4fe1d daad 437f bfe2 9f2377078ddd99cb8c7f 6567 4f32 8f75 72e378f84395

b7c3b084 18dc 49f5 848c 75ff97aa47a51341020e 0a2a 49ac a248 be1fd1f56327

678961cb a4e2 47ce 998a 7e7e40240f32259156f7 f821 4bf2 aebc 84d03c4aa739