das Fach Mathematik an der JGS

Veröffentlicht in Mathematik

Mathematik ist heute Bestandteil vieler alltäglicher Geräte und Vorgänge: In Smartphones, E-Bikes und Computern ist die Mathematik permanent im Einsatz, aber auch bei der Schaltung von Ampelphasen, bei der Wettervorhersage und der Nutzung des Internets laufen im Hintergrund ständig mathematische Prozesse ab. Dabei hält sich die Mathematik im Alltag jedoch häufig vornehm im Hintergrund und liefert uns in der Regel Ergebnisse, ohne den Weg zu diesem Ergebnis sichtbar zu machen - wie z.B. bei der Wettervorhersage oder einer Google-Suche. Dieses vornehme Im-Hintergrund-Halten der Mathematik führt häufig zur irrigen Annahme, man brauche im Alltag keine höhere Mathematik, jedoch werden dabei die versteckt ablaufenden Berechnungen fälschlicherweise aus dem Blick verloren. Genauso gerät oft in den Hintergrund, dass Mathematik Bestandteil vieler unterschiedlicher Studiengänge ist: Die Bandbreite reicht dabei von den naturwissenschaftlichen Studiengängen wie den Ingenieurswissenschaften, der Nanostrukturwissenschaft, der Biologie, Physik und Chemie bis hin zu sozialwissenschaftlichen Studiengängen wie der Soziologie oder den Erziehungswissenschaften.

Das Ziel des Mathematik-Unterrichts an der Jacob-Grimm-Schule (JGS) ist die Weiterentwicklung der mathematischen Fähigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler, denn ohne Verständnis mathematischer Zusammenhänge bleibt die mündige Teilhabe an der Gesellschaft unvollständig.

Im Mathematikunterricht erarbeiten wir gemeinsam die grundlegenden Kompetenzen aus den Bereichen Analysis, lineare Algebra und Vektorrechnung sowie Wahrscheinlichkeitsrechnung. Diese vertiefen wir durch sinnvolle Anwendung in alltagsnahen Situationen (Modellierungen).

Im Leistungskursbereich besteht verstärkt die Möglichkeit, mathematische Zusammenhänge selbst zu entdecken und zu formulieren und so die Gewissheit zu erlangen, auf die erfolgreiche Durchführung eines Studiums vorbereitet zu sein. Besonderen Wert legen wir hier auf die mathematische Modellierung alltagsnaher Situationen und verwenden mathematische Apps (z.B. Desmos und Photomath) und Software (z.B. Geogebra), wo dies dem Lernzuwachs zuträglich erscheint.

Mathematik-Förderkurs und Abiturvorbereitung

Für diejenigen Schülerinen und Schüler, die im Umgang mit der Mathematik besondere Schwierigkeiten erleben, besteht die Möglichkeit, im zweiten Halbjahr der Einführungsphase an einem Mathematik-Förderkurs teilzunehmen - dieser kann auch als Profilfach angerechnet werden.
Kurz vor dem Abitur bieten wir einen Abiturvorbereitungskurs an, in dem die mathematischen Grundlagen der Themenfelder wiederholt werden. Dieser wird von Herrn Eckhardt geleitet und richtet sich an die leistungsschwächeren Schülerinnen und Schüler der Q3.

Zusatzangebote

  • Vertiefungskurs Mathematik im 2. Halbjahr der Einführungsphase
  • Abiturvorbereitungskurs in der Q3 zur Wiederholung der Grundlagen für das Abitur (nähere Informationen zum Abiturvorbereitungskurs 2019 gibt es hier.)
  • AG Mathe kreativ: Hier werden interessante Themen behandelt, die über den Schulstoff hinausgehen, oder Wettbewerbe vorbereitet.

Das Kerncurriculum Mathematik der gymnasialen Oberstufe kann hier angeschaut werden.