Bigbandkonzert auf dem Schulhof

Veröffentlicht in Aktuelles

 

Ein Konzert? Das war monatelang in diesem Schuljahr undenkbar. Gerade die Musiker*innen der Jacob-Grimm-Schule hatten es in diesem Corona-Jahr schwer, Proben und das gemeinsame Musizieren waren kaum möglich, an die traditionellen Konzerte, die sich sonst über das Schuljahr verteilen, war gar nicht zu denken. Umso erfreulicher war es, dass die Bigband (Leitung: Florian Brauer und Bernd Trusheim) zum Abschluss der Saison für die Schulgemeinde unter freiem Himmel auf dem Schulhof ein Konzert organisieren konnte, das die letzten zwei Schulwochen einläutete und schon einmal - trotz des Regenwetters - Ferienstimmung verbreitete. Dem Ensemble war es gelungen, ein Programm mit Songs von Ray Charles („Halleluja, I Love Her So“) und Norah Jones („Don`t Know Why“) über „Family Guy“ (Titelsong der gleichnamigen Serie) und „Faith“ (aus dem Film „Sing“) bis hin zu dem Titel „Birdland“ (Joe Zawinul/Weather Report) auf die Beine zu stellen. Dabei konnten die mitwirkenden Abiturient*innen Charlie Ahrendts (Saxophon), Tarek El Ferjani (Trompete), Merle Glock (Trompete), Lotte Heinrich (Posaune) und Finn Schulze (Gitarre) gebührend verabschiedet werden. Unterstützung gab es von dem Kasseler Jazz-Musiker Urban Beyer am Klavier, der neben der Saxophonistin Elisabeth Flämig häufig bei den Proben und Workshops der Bigband mitarbeitet, sowie von den Lehrern im Vorbereitungsdienst Christian Hanf und Thomas Hoffmann. Am Gesang glänzte Amelie Urbassek (Q2), die von Florian Brauer am Mikrofon Verstärkung bekam.
Unter den Zuhörer*innen befand sich auch der ehemalige Leiter der JGS, Arnulf Hill, und die eigentliche Chefin der Bigband, Lisa Sommerfeld, die gerade wegen ihres zweiten Kindes pausiert.

Text: Bernd Trusheim/Annabelle Weyer

Fotos: Lara Likci 

DSC 0499DSC 0503

DSC 0524DSC 0525

DSC 0530DSC 0532

DSC 0541DSC 0546

DSC 0553DSC 0556

DSC 0559DSC 0562

DSC 0557DSC 0563