Ein ganz normaler Tag (SV)

Veröffentlicht in Ein ganz normaler Tag (SV)

Montagmittag, siebte Stunde. Die Bässe dröhnen dumpf aus dem Raum der SV. Ein gut gelaunter Schulsprecher läuft beschwingt durch den Raum, nach und nach füllt sich dieser mit Schülern. "Vielseitig" ist wohl die perfekte Beschreibung. Bevor man zur Tagesordnung kommt, wird händeringend nach einem Protokollanten gesucht. Siehe da, ein Freiwilliger. Ein Schulsprecher leitet die heutige Sitzung ein, kurz darauf entbrennt die erste heiße Diskussion, ein Konzept wird erstellt. Das Interesse ist groß, die Zeit, wie immer, sehr knapp.
Es ist etwas Besonderes, eine so aktive SV mitzuerleben. Ein Organ der Schüler? Die Stimme der Schüler!
Von den durchschnittlich 40 anwesenden Schüler*innen kommt viel Input für die Projekte. Das Schulsprecherteam moderiert die regelmäßig stattfindenden Stunden. Die Themen werden mit allen besprochen und jeder wird angehört. Ein Bericht aus einer Konferenz oder eines außerschulischen Treffens wird vorgestellt, die SV-Akteure positionieren sich. Eine Stellungnahme der Verbindungslehrer*innen hilft, ein Ergebnis zu finden. Die Schüler*innen finden sich in Gruppen zusammen und besprechen dort ihre gemeinsamen Projekte, die sie vorher festgelegt haben. In unserer Oase der Ruhe und Kreativität schafft es keiner, unsere Meinung zu beeinflussen. Die Hochburg der SV-Arbeit. Unabhängig. Vielseitig. Tolerant.